Podiumsdiskussion zum Weltklimagipfel COP21
Mittwoch, 14. Novemer 2018, 19:15
Sprache Deutch
Eintritt frei, Kollekte

css COP21 plakat 2018

Rämistrasse 71, KOL H 312
Hauptgebäude Universität Zürich
 
 

Teilnehmer*innen

  • Regula Rytz, lic. phil. hist
    • Nationalrätin und Präsidentin der Grünen Partei Schweiz.
  • Dr. Michael Dittmar
    • Institut für Teilchenphysik an der ETH Zürich. Lehrt undarbeitet an Energie, Umwelt und Nachhaltigkeitsfragen.Präsident der Critical Scientists Switzerland.
  • Prof. em. Dr. Wilfried Haeberli
    • Hochgebirgs- und Klimafolgenforscher, ehemaliger Direktordes World Glacier Monitoring Service von UNEP/ICSU,langjährige Mitarbeit im IPCC in verschiedenen Funktionen.
  • Marcel Hänggi
    • Umwelt- und Wissenschaftsjournalist, Initiant der Gletscher- bzw. Klimainitiative.
  • Moderation: Bettina Dyttrich
    • Redaktorin der Wochenzeitung WOZ mit SchwerpunktLandwirtschaft und Ökologie.

Folgende und weitere Fragen

  • Was hat die Schweiz bei COP21 zugesichert und was wurde in die Wege geleitet oder umgesetzt?
  • Wie steht es gegenwärtig und zukünftig um unsere Gletscher?
  • Was ist die Rolle der Akademie und der Wissenschafter*innen bei einem Thema, welches über die reine Erkenntnisfindung hinaus reicht? Einem Thema, welches als Kernproblem die Existenz der Menschheitsgemeinschaft in sich trägt und somit eine spezielle Rolle im Verhältnis Akademie-Gesellschaft aufweist.

Im Anschluss kann die Diskussion am Apéro weitergeführt werden.


Mobilisierungsmaterial


Follow-Up World Café
Klima, was tun ?/!

Am 22. November 2018 von 16:30 - 18:00 kann an derRämistrasse 62 zu Glühwein weiter diskutiert werden.Ziel ist die Gründung einer Arbeitsgruppe. Diese soll Anfang 2019 einen Bericht veröffentlichen, was die Schweizam COP21 zugesichert und was sie hierfür getan hat. Anmeldung erwünscht: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Facebook-Event für das World Café